Wie alles vor 25 Jahren begann


Rolf Kirsten - hier im Bad Schwartauer Märchenwald.
Rolf Kirsten - hier im Bad Schwartauer Märchenwald.

Von 1976 bis 2007 führten Rolf Kirsten und seine Frau ein Einzelhandelsgeschäft mit Kunstgewerbe und hochwertigem Kunsthandwerk, unter anderem die ganze Palette der Produkte aus dem Erzgebirge. Noch früher aber initiierte Rolf den Bad Schwartauer Zwergenwald, der jedes Jahr viele kleine und große Gäste anlockt.

Thomas Gründig, das Urgestein der Handwerkerschaft, von Anfang an dabei.
Thomas Gründig, das Urgestein der Handwerkerschaft, von Anfang an dabei.

Gern wollten sie ihren Kunden die aufwändige Handarbeit bei der Herstellung der Artikel zeigen.

 

Erst mit der "Wende" ergab sich die Gelegenheit. 1990 schickte Knut Dietze einen Mitarbeiter mit Drehbank nach Bad Schwartau. Eine Woche lang drechselte dieser unermüdlich Rollbäumchen in allen Größen. Kunden, Publikum und Presse waren begeistert. Wenn schon ein Kunsthandwerker soviel Erfolg hat, müsste es doch toll sein, einen Weihnachtsmarkt mit mehreren Handwerkern und ihren original erzgebirgischen Erzeugnissen zu organisieren?

 

Das darauf folgende Jahr wurde genutzt, um mit Hilfe von Knut Dietze insgesamt sieben Kunsthandwerker für einen Weihnachtmarkt in Bad Schwartau zu begeistern. Für die Stadt ist der Markt zum Aushängeschild geworden. Es sind Handwerker dazugekommen, das Angebot ist breit gestreut. Die Stadt Bad Schwartau unterstützt die Veranstaltung.

Nach wie vor gilt: individuelles Kunsthandwerk, Vielfalt, bergbauliche Tradition, Gemütlichkeit und Vorfreude - die Inhalte, die das Erzgebirge zum Weihnachtsland werden ließen.

Freuen Sie sich auf sechs glänzende Tage!